Bartbalsam

Bartbalsam pflegt den Bart und bringt ihn in Form. Für jeden Bart gibt es den perfekten Bartbalsam. Balsam hält die Barthaare in Ordnung und verleiht ihnen, was sie verdienen: einen herrlichen Duft und schönen Glanz. Ein guter Bartbalsam betont die natürliche Haarfarbe. Am besten lässt sich Bartbalsam im feuchten Bart anwenden. Glätte den Bart erst mit einem Bartkamm oder einer Bartbürste und trage anschließend den Bartbalsam auf.

Bartbalsam hat den Vorteil, dass er sowohl die nährenden Öle des Bartöls enthält, zusätzlich aber unter anderem Bienenwachs, das den Bart leicht festigt. So kannst du ihn leichter ganz nach Wunsch stylen.

Du brauchst nur wenig Balsam. Kratze eine kleine Menge aus dem Tiegel und verreibe das Produkt zwischen den Fingern oder in den Handflächen, bis es flüssig wird. Trage es danach auf das Barthaar auf. Verwende eventuell einen Bartkamm, um es gleichmäßig im Bart zu verteilen. Die meisten Bartbalsame verleihen dem Bart einen gesunden Glanz. Durch den Bartbalsam Kicken von Mr Dutchman dagegen bekommt dein Bart einen matten Look. Du hast die Wahl!

Wenn du deinen Bart stärker stylen oder bändigen willst, dir also etwas mehr Festigung wünschst, solltest du dich für ein Bartwachs entscheiden. Bartwachs enthält verhältnismäßig mehr Bienenwachs und ist darum zäher. Die Festigung von Bartbutter liegt zwischen Bartöl und Bartbalsam. Sie enthält also mehr pflegende Öle und weniger Wachs und Butter als Bartbalsam, festigt aber doch etwas stärker als Bartöl.

Natürlich kannst du im Laufe des Tages immer wieder Bartbalsam verwenden, wenn sich der Bart trocken anfühlt oder einfach etwas mehr Aufmerksamkeit braucht.